0
Zeigt sich bei Manchester City weiter in Torlaune: Erling Haaland. - © Jon Super/AP/dpa
Zeigt sich bei Manchester City weiter in Torlaune: Erling Haaland. | © Jon Super/AP/dpa

Auslandsfußball kompakt Haaland trifft weiter nach Belieben - PSG ohne Messi nur 0:0

Sandra Degenhardt
09.10.2022 | Stand 16.10.2022, 19:47 Uhr

In England wird eine Petition gegen Erling Haaland gestartet. Weil er trifft und trifft und trifft. Er sei ein Roboter. Das amüsiert nicht nur Trainer Pep Guardiola. Während der englische Meister gewinnt, reicht es für Frankreichs Champion Paris nur zu einem Remis. Vor den nächsten Champions-League-Duellen holen sich nicht alle Topteams Selbstvertrauen.

England

Erling Haaland festigt seinen Ruf als Tormaschine weiter nach Belieben. Der norwegische Stürmerstar traf am Samstag im siebten Premier-League-Spiel in Serie für Manchester City und markierte beim 4:0 gegen den FC Southampton den Endstand. Eine unter der Woche von einem Fan des Erzrivalen Manchester United gestartete Petition «für ein Verbot von Erling Haaland im Verbandsfußball, weil es einfach unfair ist» dürfte den 22-Jährigen allenfalls belustigt haben. «Dieser Roboter darf in unserem Land nicht weitermachen», hieß es da. Für Haaland war es im neunten Liga-Spiel für die Cityzens schon das 15. Tor.

Der FC Chelsea gewann nach der Trennung von Coach Thomas Tuchel auch das zweite Spiel unter dessen Nachfolger Graham Potter. Der deutsche Nationalspieler Kai Havertz, der Ex-Dortmunder Christian Pulisic und Armando Broja trafen beim 3:0 gegen die Wolverhampton Wanderers. Tottenham Hotspur siegte mit 1:0 bei Brighton & Holve Albion.

Am Sonntagabend hatte Cristiano Ronaldo endlich wieder Grund zum Jubeln. Der zuletzt unzufriedene Superstar erzielte beim 2:1 von Manchester United beim FC Everton den Siegtreffer. Für den 37 Jahre alten Portugiesen war es das erste Saisontor in der Premier League. Ronaldo war in der 29. für Anthony Martial in die Partie gekommen. 15 Minuten später war er nach einem Steilpass von Casimero erfolgreich. Für den Ausnahmestürmer war es das insgesamt 700. Tor auf Club-Ebene.

Spanien

Real Madrid und der FC Barcelona mit Erfolgserlebnissen in den Clásico. Der Meister erkämpfte sich am Samstag beim FC Getafe einen 1:0-Erfolg. Eder Militao erzielte bereits in der dritten Minute das Tor des Tages. Am kommenden Spieltag kommt es in Madrid zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen. Der FC Barcelona behauptete seine Tabellenführung durch das 1:0 am Sonntagabend gegen Celta Vigo. Pedri (17.)) erzielte den einzigen Treffer. Der deutsche Nationaltorwart Marc-André ter Stegen rettete seinem Team mit einigen starken Paraden in der Schlussphase den Sieg. Glück hatte er in der Nachspielzeit bei einem abgefälschten Schuss durch Celta Vigos Iago Aspas. Der Ball flog an den Pfosten.

Der FC Sevilla verpasste beim Einstand von Trainer Jorge Sampaoli einen Sieg und kam drei Tage vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Borussia Dortmund nur zu einem 1:1 gegen Athletic Bilbao. Sevilla trennte sich nach dem 1:4 am vergangenen Mittwoch gegen den BVB von Julen Lopetegui.

Frankreich

Ohne Lionel Messi hat Paris Saint-Germain vor dem Champions-League-Spiel gegen Benfica Lissabon in der französischen Ligue 1 einen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger und Spitzenreiter holte beim Tabellen-14. Stade Reims nur ein torloses Remis. Das Starensemble spielte fast 50 Minuten in Unterzahl, nachdem Verteidiger Sergio Ramos in der 41. Minute vom Platz flog. Der Spanier hatte sich über eine Gelbe Karte aufgeregt und dabei den Referee bedrängt. Ramos fehlt nun im Topspiel am nächsten Spieltag gegen den Zweiten Olympique Marseille, der sein Heimspiel gegen Aufsteiger AC Ajaccio unerwartet mit 1:2 verlor.

Italien

Meister AC Mailand hat sein Heimspiel gegen Juventus Turin mit 2:0 gewonnen. Während die Rossoneri in der Spitzengruppe der Serie A bleiben, ist die Alte Dame nach zuvor zwei Siegen als Tabellenachter zurück auf dem Boden der Realität. Der kriselnde Pokalsieger Inter Mailand gewann 2:1 bei Sassuolo Calcio und wahrte damit als Siebter vorerst den Anschluss an die internationalen Ränge. Dank des Ex-Bundesligaprofis Edin Dzeko, der beide Treffer markierte, holten die Nerazzurri ihren fünften Saisonerfolg. Der FC Bologna und Sampdoria Genua trennten sich 1:1.

Portugal

Vor dem Rückspiel in der Königsklasse gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch hat der FC Porto in der Liga seinen siebten Saisonsieg geholt. Der Meister und Pokalsieger gewann beim SC Portimonense mit 2:0 und liegt drei Punkte hinter Spitzenreiter Benfica Lissabon. Das Team von Trainer Roger Schmidt siegte zu Hause mit 4:2 gegen den FC Rio Ave und holte sich damit Selbstvertrauen für das Auswärtsspiel in der Champions League am Dienstag in Paris.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken