0
Trainer Sebastian Hinze (r) und seine Handballer der Rhein-Neckar Löwen sind in dieser Bundesligasaison noch ungeschlagen. - © Uwe Anspach/dpa
Trainer Sebastian Hinze (r) und seine Handballer der Rhein-Neckar Löwen sind in dieser Bundesligasaison noch ungeschlagen. | © Uwe Anspach/dpa

Handball-Bundesliga Rhein-Neckar Löwen sind Spitzenreiter

29.09.2022 | Stand 18.10.2022, 16:16 Uhr

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga geworfen. Die Mannheimer feierten mit dem 27:26 (13:11) beim Bergischen HC den sechsten Sieg im sechsten Spiel.

Der Erfolg war für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hinze bei dessen Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte aber ein hartes Stück Arbeit. Den entscheidenden Treffer erzielte der dänische Rückraumspieler Niclas Kirkelökke nur wenige Sekunden vor dem Abpfiff. Für den BHC war es die zweite Niederlage in Serie.

Einen Einstand nach Maß feierte Interimstrainer Michael Schweikardt beim TVB Stuttgart. Im ersten Spiel nach der Trennung von Roi Sanchez setzten sich die Schwaben 32:28 (13:12) gegen den TBV Lemgo Lippe durch und feierten den ersten Saisonsieg. Bis zum 16:16 (38.) war die Partie ausgeglichen. Dann zogen die Stuttgarter binnen fünf Minuten auf 21:17 (43.) davon. Der erneut starke Keeper Silvio Heinevetter steuerte zwölf Paraden zum TVB-Sieg bei.

Weiter auf die ersten Punkte warten dagegen der TSV GWD Minden nach dem 34:35 (16:17) gegen die TSV Hannover-Burgdorf und Aufsteiger ASV Hamm-Westfalen, der sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit 23:29 (10:12) verlor. Wegen der schlechteren Tordifferenz bleiben die Mindener Tabellenletzter.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken