0
- © Sven Hoppe/dpa
Im Deutschland-Achter hat es einen Corona-Fall gegeben. | © Sven Hoppe/dpa

Rudern WM-Finale ohne Deutschland-Achter - Nur Zeidler auf Kurs

Heinz Büse
23.09.2022 | Stand 24.09.2022, 15:14 Uhr

Noch lange nach dem bitteren WM-Aus verharrten die Ruderer aus dem Achter fast regungslos auf ihren Rollsitzen. Die Gewissheit, dass zum ersten Mal seit Peking 2008 das Finale eines Saisonhöhepunktes ohne deutsche Beteiligung stattfindet, sorgte für tiefen Frust.

Mehr zum Thema