Beim Dressur-Einzel gab es für das deutsche Team nichts zu holen: Dänische Fans schwenken Fahnen beim Auftritt der Dänin Carina Cassøe Krüth.
© Friso Gentsch/dpa

WM in Dänemark Keine Einzel-Medaille für deutsches Dressur-Team

2022-09-13 14:24:44

Auch bei der zweiten Einzel-Entscheidungen der Dressur-WM sind die deutschen Starter leer ausgegangen.

Für die beste Platzierung in der Kür sorgte im dänischen Herning Benjamin Werndl aus Tuntenhausen, der mit Famoso auf Rang vier ritt. Rekord-Weltmeisterin Isabell Werth aus Rheinberg kam mit Quantaz auf Rang neun.

Neue Weltmeisterin wurde die Britin Charlotte Fry mit Glamourdale . Silber ging an die favorisierte Dänin Cathrine Laudrup-Dufour mit Vamos Amigos.

In der Teamwertung hatte Deutschland Bronze geholt. In der ersten Einzelentscheidung waren die deutschen Starter im Grand Prix Special ohne Medaille geblieben.

Mehr zum Thema

Schäfer fällt bei EM-Siebenkampf zurück
Motocrosserin will schon aufgeben und wird dann WM-Vierte
Weltmeisterin Herzog Sechste beim Kanuslalom-Weltcup in Pau
Olympiasiegerin Funk Vierte beim Weltcup in Pau
Trauriger Tag: Weltmeister-Pferd tot, Werth disqualifiziert
Ausrufezeichen zum Auftakt: Ski-Star Shiffrin brilliert