0
Peter Merten - © Foto: Matthias Balk/dpa
Peter Merten ist der neue Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). | © Foto: Matthias Balk/dpa

Mitgliederversammlung Merten neuer Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes

07.05.2022 | Stand 07.05.2022, 16:58 Uhr

München - Peter Merten ist einstimmig zum neuen Präsidenten des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gewählt worden.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der DEL2 folgt auf Franz Reindl, der nach acht Jahren als Präsident bei der Wahl auf der Mitgliederversammlung in München nicht mehr angetreten war. Der Geschäftsführer des Bremerhavener DEL-Clubs Fischtown Pinguins, Hauke Hasselbring (Finanzen), der frühere Nationalspieler Andreas Niederberger (Sport) und Marc Hindelang (Ligen) komplettieren den neuen Vorstand als Vize-Präsidenten.

«Ich trete in große Fußstapfen als Nachfolger von Franz Reindl. Unser Ziel muss es sein, das Niveau des Männer-Nationalteams zu halten und das bei den Frauen zu verbessern», sagte Merten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.