0
Joshua Kimmich - © Foto: Gregor Fischer/dpa
Sorgt mit seinen Äußerungen zu einer Corona-Impfung für Wirbel: Bayern-Star Joshua Kimmich. | © Foto: Gregor Fischer/dpa

Impf-Debatte Das veränderte Kimmich-Bild: Zwischen Impfbedenken und Vorbildwirkung

Joshua Kimmich gilt als reflektierter Fußball-Profi. Sein Nein zum Corona-Piks verpasst dem Bild vom Vorbild einen anderen Anstrich.

25.10.2021 | Stand 25.10.2021, 20:30 Uhr

München (dpa). Joshua Kimmich gilt als besonders schlaues Kerlchen im Fußball-Business. Und das gar nicht mal deswegen, weil er einst in Stuttgart sein Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,7 ablegte. Neulich etwa, als der Nationalspieler und Leistungsträger des FC Bayern beim Rekordmeister seinen neuen, bis 2025 verlängerten Millionen-Vertrag ohne die branchenübliche Hilfe eines Beraters ausgehandelt hatte, wurde der 26-Jährige dafür durchaus bewundert. Endlich mal ein mündiger, selbstbestimmter Spitzenkicker, ein „Vorbild-Profi", wie es in vielen öffentlichen Kommentaren hieß.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG