Der Schriftzug "Tokyo 2020" und die Olympischen Ringe sind auf dem Ärmel einer Jacke von Team Deutschland angebracht. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Der Schriftzug "Tokyo 2020" und die Olympischen Ringe sind auf dem Ärmel einer Jacke von Team Deutschland angebracht. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

NW Plus Logo Olympia 2020+1 Höchstleistungen trotz erschwerter Vorbereitung? Was Experten erwarten

Überall auf der Welt hat die Pandemie die Trainingsbedingungen für Sportler verschlechtert und die Wettkampfpraxis dezimiert. Bedeutet dies, dass in Tokio Spiele der Mittelmäßigkeit bevorstehen?

Felix Lill

Als im Herbst 2012 die Olympischen Spiele endeten, zog unser Autor Felix Lill von der damaligen Olympiagastgeberstadt London nach Tokio. Ein Jahr später erhielt die japanische Hauptstadt den Zuschlag für die 2020er Spiele, deren einerseits gradlinigen, andererseits aber auch holprigen Vorbereitungen er seitdem begleitet. An dieser Stelle berichtet er nun wöchentlich, bis zum geplanten Olympiastart am 23. Juli, über den steinigen Weg zu "Tokyo 2020+1."

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema