0
So jubelte Svante Ingelsson (r.) beim Rostocker 4:3-Erfolg auf Schalke über sein erstes Pflichtspiel-Tor im deutschen Profifußball. Teamkollege John Verhoek konnte dieses Gefühl in dieser Saison schon 17-mal auskosten. - © picture alliance/dpa
So jubelte Svante Ingelsson (r.) beim Rostocker 4:3-Erfolg auf Schalke über sein erstes Pflichtspiel-Tor im deutschen Profifußball. Teamkollege John Verhoek konnte dieses Gefühl in dieser Saison schon 17-mal auskosten. | © picture alliance/dpa

SC Paderborn Ein Leistungsträger, zwei Aussortierte: Drei Ex-Paderborner in Rostock

Beim Paderborner Gastspiel in Rostock wird es an diesem Samstag wohl nur ein Wiedersehen mit Svante Ingelsson geben. Die ehemaligen SCP-Akteure Streli Mamba und Tobias Schwede spielen beim Aufsteiger keine Rolle mehr.

Frank Beineke
29.04.2022 | Stand 15.09.2022, 10:35 Uhr |

Rostock/Paderborn. Wenn der SC Paderborn an diesem Samstag, 30. April, beim Zweitliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock (13.30 Uhr, Ostseestadion) gastiert, könnte es eigentlich ein Wiedersehen mit drei ehemaligen SCP-Akteuren geben. So stehen Streli Mamba, Svante Ingelsson und Tobias Schwede im Kader der Ostseestädter, die den Klassenerhalt bereits zu 99 Prozent eingetütet haben. Doch mit großer Wahrscheinlichkeit wird nur Ingelsson zum Einsatz kommen, während seine beiden Teamkollegen einmal mehr auf der Tribüne Platz nehmen müssen.

Mehr zum Thema