Die SCP-Akteure Jannik Huth (l.) und Uwe Hünemeier (r.) verlängerten in dieser Woche ihre Verträge. Ob Teamkollege Kai Pröger (M.) diesem Beispiel folgt, ist jedoch fraglich. - © picture alliance/dpa
Die SCP-Akteure Jannik Huth (l.) und Uwe Hünemeier (r.) verlängerten in dieser Woche ihre Verträge. Ob Teamkollege Kai Pröger (M.) diesem Beispiel folgt, ist jedoch fraglich. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo SC Paderborn Paderborns künftiger Kader kann sich schon jetzt sehen lassen

Der SCP hat inzwischen fast alle Leistungsträger über die Saison hinaus an den Verein gebunden. In dieser Woche verlängerten Hünemeier und Huth. Weitere Vollzugsmeldungen dürften nun aber auf sich warten lassen.

Frank Beineke

Paderborn. Fußball kann manchmal verrückt sein. Im Sommer hatte Jannik Huth das Rennen um die Rolle als Nummer eins beim SC Paderborn (wieder einmal) hauchdünn gegen Leopold Zingerle verloren. Doch als sich Zingerle dann kurz vor dem Saisonstart verletzte, avancierte Huth zu einem der besten Zweitliga-Keeper der Hinrunde. Die guten Leistungen des 27-Jährigen wurden nun belohnt. So verlängerte Huth seinen Vertrag am Dienstag um zwei weitere Jahre bis Juli 2024.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema