Paderborns Doppeltorschütze Marco Stiepermann (2. v. r.) lässt sich nach seinem 4:0-Treffer feiern Mit ihm jubeln (v. l.) Felix Platte, Julian Justvan, Uwe Hünemeier und Sven Michel. - © Picture Alliance
Paderborns Doppeltorschütze Marco Stiepermann (2. v. r.) lässt sich nach seinem 4:0-Treffer feiern Mit ihm jubeln (v. l.) Felix Platte, Julian Justvan, Uwe Hünemeier und Sven Michel. | © Picture Alliance
NW Plus Logo SC Paderborn

Erstmals Tabellenführer: Paderborns perfekter Tag im Erzgebirge

Der SCP ist nach dem 4:1-Erfolg in Aue zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte Zweitliga-Spitzenreiter. Chefcoach Lukas Kwasniok beweist bei zwei Startelf-Änderungen hierbei ein äußerst glückliches Händchen.

Frank Beineke

Aue/Paderborn. Mit einem 8:3-Sieg in Aue hatte der SC Paderborn am 9. Mai den höchsten Zweitliga-Auswärtssieg der Clubhistorie gefeiert. Gut vier Monate später schrieb der SCP an gleicher Stätte erneut Vereinsgeschichte. So fuhren die Schützlinge von Trainer Lukas Kwasniok am Sonntag einen 4:1 (3:0)-Erfolg beim FC Erzgebirge Aue ein, der diverse Folgen hat. So ist der SCP nun erstmals überhaupt Zweitliga-Spitzenreiter. Das Schlusslicht aus Aue beurlaubte derweil unmittelbar nach der Pleite seinen Chefcoach Aleksey Shpilevski...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG