0
(hinten v. l.) Peter Rüther (Biologische Station), SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger und Bürgermeister Michael Berens sowie (vorne v. l.) Helena Kottowski (Gemeinde Hövelhof), Thomas Westhof (Senne für alle Sinne), SCP-Trainer Lukas Kwasniok und Bürgermeister Ulrich Lange. - © SC Paderborn 07
(hinten v. l.) Peter Rüther (Biologische Station), SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger und Bürgermeister Michael Berens sowie (vorne v. l.) Helena Kottowski (Gemeinde Hövelhof), Thomas Westhof (Senne für alle Sinne), SCP-Trainer Lukas Kwasniok und Bürgermeister Ulrich Lange. | © SC Paderborn 07

SC Paderborn Der SC Paderborn wirbt jetzt für die Schönheiten der Senne

Der Fußball-Zweitligist schließt eine Partnerschaft mit dem Projekt "Senne für alle Sinne". Dabei sollen touristische Angebote vermarktet und zugleich der Naturschutz gefördert werden.

08.08.2021 | Stand 07.08.2021, 13:54 Uhr

Kreis Paderborn. Mit dem Projekt „Senne für alle Sinne" hat der SC Paderborn 07 einen weiteren Kooperationspartner aus der Region gewonnen. Ziel der Projektpartner ist eine interkommunale Zusammenarbeit zur Stärkung von Tourismus und Marketing mit positiven Effekten für die gesamte Sennelandschaft. Dabei geht es um einen qualitätsvollen, nachhaltigen und professionell gelenkten Naturtourismus mit dem Ziel, die Menschen aus nah und fern von der Schönheit, aber auch von der Empfindlichkeit und Schutzwürdigkeit unserer Natur und Landschaft zu überzeugen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG