15.000 Fans sahen am 6. März 2020 einen Kölner 2:1-Sieg in Paderborn. Die Erstliga-Partie musste damals von 20.30 Uhr auf 20 Uhr vorgezogen werden. - © picture alliance/dpa
15.000 Fans sahen am 6. März 2020 einen Kölner 2:1-Sieg in Paderborn. Die Erstliga-Partie musste damals von 20.30 Uhr auf 20 Uhr vorgezogen werden. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo SC Paderborn

Spätere "Sperrstunde" in der Paderborner Benteler-Arena könnte möglich werden

Das Bundeskabinett beschließt eine Änderung der Sportanlagen-Lärmschutzverordnung, von der wohl auch der SCP profitiert. So könnten Spiele künftig im Paderborner Stadion auch nach 22 Uhr abgepfiffen werden.

Frank Beineke

Paderborn. Bislang ist in der Benteler-Arena um 22 Uhr Zapfenstreich. Spätestens dann müssen Fußballspiele im Paderborner Stadion beendet sein. Doch dies könnte sich nun ändern. So hat das Bundeskabinett am Mittwoch die sogenannte Sportanlagenlärmschutzverordnung geändert. Demnach können Sportvereine künftig an bis zu 18 Tagen im Jahr eine Ausnahmegenehmigung in Anspruch nehmen, um Stadion-Sperrstunden zu verlängern. Im Herbst 2009 hatte der Kreis Paderborn dem SC Paderborn eine solche Genehmigung erteilt und die Betriebserlaubnis für die Arena für das Zweitliga-Montagabendspiel gegen Arminia...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema