Auf dem Stadionvorplatz wurden am Freitag beim SCP-Heimspiel gegen Nürnberg die 3G-Nachweise (Getestet, Geimpft oder Genesen) überprüft. Auch dabei bildeten sich keine allzu langen Schlangen. - © Besim Mazhiqi
Auf dem Stadionvorplatz wurden am Freitag beim SCP-Heimspiel gegen Nürnberg die 3G-Nachweise (Getestet, Geimpft oder Genesen) überprüft. Auch dabei bildeten sich keine allzu langen Schlangen. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo SC Paderborn

Das könnte dem SC Paderborn bei der Inzidenzstufe zwei drohen

Im SCP-Heimspiel gegen St. Pauli sollen eigentlich bis zu 7.500 Zuschauer in die Benteler-Arena, doch nun steigen die Inzidenzwerte. Der SC Paderborn ist dennoch guter Dinge.

Frank Beineke

Paderborn. Auf diesen Moment hatten Spieler und Verantwortliche des SC Paderborn lange warten müssen. Erstmals seit dem 18. Oktober 2020 stieg am vergangenen Freitag in der Benteler-Arena wieder ein SCP-Pflichtspiel vor Zuschauern. 5.000 Fans sahen ein 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg und sorgten damit für ein ausverkauftes Stadion. Im Paderborner Heimspiel gegen den FC St. Pauli (Samstag, 21. August, 13.30 Uhr) soll die Zuschauerkapazität nun eigentlich erhöht werden. Doch die steigenden Inzidenzwerte könnten dem SCP einen Strich durch die Rechnung machen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema