NW News

Jetzt installieren

0
Von Januar 2017 bis Januar 2020 hatte Michael Ratajczak 24 Pflichtspiele für den SC Paderborn bestritten. Dabei kam er vornehmlich in Pokalspielen zum Einsatz. Wie hier im DFB-Pokal-Achtelfinale bei seinem Ex-Klub MSV Duisburg. - © picture alliance / Fotostand
Von Januar 2017 bis Januar 2020 hatte Michael Ratajczak 24 Pflichtspiele für den SC Paderborn bestritten. Dabei kam er vornehmlich in Pokalspielen zum Einsatz. Wie hier im DFB-Pokal-Achtelfinale bei seinem Ex-Klub MSV Duisburg. | © picture alliance / Fotostand

Fußball-Splitter Ex-SCP-Keeper startet Trainer-Karriere, Aufstiegscoach verlässt Ingolstadt

Michael Ratajczak beendet seine aktive Laufbahn und übernimmt einen anderen Job bei Hannover 96. Der FC Ingolstadt braucht einen neuen Trainer. Und der SV Meppen könnte in den Spuren des SC Paderborn wandeln.

Frank Beineke
02.06.2021 | Stand 02.06.2021, 19:58 Uhr

Paderborn. 20 Jahre lang hatte Michael Ratajczak in den vier höchsten deutschen Fußball-Ligen im Tor gestanden und dabei auch drei Jahre lang für den SC Paderborn gespielt. Nun beendet der 39-Jährige seine aktive Laufbahn, um dem Fußball jedoch erhalten zu bleiben. Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt muss sich derweil auf Trainersuche begeben. Zwei Drittliga-Kicker aus Verl heuern bei Paderborner Ligakonkurrenten an. Und der SV Meppen darf wohl ähnlich wie der SCP anno 2017 noch nachträglich den Drittliga-Klassenerhalt feiern.

Mehr zum Thema