0
SCP-Mittelfeldabräumer Ron Schallenberg, hier im Heimspiel gegen den Karlsruher SC, überzeugte in seiner Zweitliga-Premierensaison auf ganzer Linie. - © Besim Mazhiqi
SCP-Mittelfeldabräumer Ron Schallenberg, hier im Heimspiel gegen den Karlsruher SC, überzeugte in seiner Zweitliga-Premierensaison auf ganzer Linie. | © Besim Mazhiqi

SC Paderborn Das Saison-Zeugnis für die Mittelfeldspieler des SC Paderborn

Ein Eigengewächs verdient sich die Bestnote, zwei Mittelfeldstrategen enttäuschen. Und ein Neuzugang aus Wolfsburg macht Hoffnung.

Frank Beineke
30.05.2021 | Stand 30.05.2021, 18:03 Uhr

Paderborn. Das Mittelfeld hatte beim SC Paderborn in der Zweitliga-Spielzeit 2020/21 die Entdeckung der Saison zu bieten. So wurde Eigengewächs Ron Schallenberg auf Anhieb zur festen Größe auf der Sechserposition. Unterm Strich aber blieb dieser Mannschaftsteil unter den Erwartungen. Vermeintliche Führungsspieler wie Sebastian Vasiliadis oder Maximilian Thalhammer enttäuschten. Zudem bringen es die in dieser Kategorie aufgeführten Akteure auf gerade einmal vier Saisontore. Im zweiten Teil unserer Saison-Einzelkritik gibt es das "Abschlusszeugnis" für die Mittelfeldspieler:

Mehr zum Thema