0
Hier jubelt Jamilu Collins beim Afrika-Cup 2019 in Ägypten über Nigerias Viertelfinalsieg gegen Südafrika. In der vergangenen Woche war der SCP-Akteur erneut für die nigerianische Nationalmannschaft im Einsatz. - © picture alliance
Hier jubelt Jamilu Collins beim Afrika-Cup 2019 in Ägypten über Nigerias Viertelfinalsieg gegen Südafrika. In der vergangenen Woche war der SCP-Akteur erneut für die nigerianische Nationalmannschaft im Einsatz. | © picture alliance

SCP-Splitter Der SC Paderborn gönnt Jamilu Collins einen Kurzurlaub in der Heimat

Der SCP-Linksverteidiger nutzt seinen Nigeria-Aufenthalt zum Familienbesuch. Ein Stürmer, der sich beim SC Paderborn nicht durchsetzen konnte, kickt unterdessen inzwischen in der türkischen Süper Lig.

Frank Beineke
01.04.2021 | Stand 01.04.2021, 16:57 Uhr

Paderborn. Hinter Jamilu Collins liegen turbulente 14 Tage. Zunächst sah der Linksverteidiger des SC Paderborn im Heimspiel gegen Karlsruhe eine äußerst umstrittene Gelb-Rote Karte. Dann war der 26-Jährige für Nigeria in der Qualifikation zum Afrika-Cup 2022 im Einsatz. Und da Collins am Ostersonntag im SCP-Gastspiel beim 1. FC Nürnberg (Anstoß 13.30 Uhr) ohnehin gesperrt ist, gönnte ihm sein Arbeitgeber noch einen kurzen Sonderurlaub in Nigeria. Bei seiner Rückkehr nach Paderborn stehen für ihn erst einmal Corona-Tests auf dem Programm, die auch beim SCP nun täglich erfolgen. Zwei Ligakonkurrenten vermelden unterdessen die nächsten Corona-Fälle. Und ein Stürmer, der beim SCP vergeblich auf den Durchbruch gehofft hatte, scheint eben diesen nun in der Türkei zu schaffen.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren