0
Johannes Dörfler (M.), der hier mit Sebastian Schonlau (l.) und Kai Pröger seinen Treffer bejubelt, erzielte bei seinem Zweitliga-Startelfdebüt gegen Hannover prompt das Siegtor. Damit beendete der Rechtsverteidiger eine lange Sieglos-Serie des SCP. - © picture alliance/dpa
Johannes Dörfler (M.), der hier mit Sebastian Schonlau (l.) und Kai Pröger seinen Treffer bejubelt, erzielte bei seinem Zweitliga-Startelfdebüt gegen Hannover prompt das Siegtor. Damit beendete der Rechtsverteidiger eine lange Sieglos-Serie des SCP. | © picture alliance/dpa

SC Paderborn Paderborns Stationen der Hinrunde: Gala in Darmstadt, Debakel in Bochum

Hinter dem SC Paderborn liegt eine erste Saisonhälfte voller Höhen und Tiefen. Wir blicken noch einmal auf die wichtigsten Partien der Hinrunde zurück.

Frank Beineke
26.01.2021 | Stand 26.01.2021, 10:31 Uhr

Paderborn. Sieben Siege, vier Unentschieden, sechs Niederlagen. Die Halbzeitbilanz des SC Paderborn ist für einen Erstliga-Absteiger auf dem ersten Blick alles andere als überragend. Doch enttäuscht hat das Team von Trainer Steffen Baumgart sicherlich auch nicht. Viele SCP-Fans hatten sich ohnehin eine möglichst sorgenfreie Saison gewünscht, in der ihre Mannschaft ausnahmsweise mal nicht um den Aufstieg oder gegen den Abstieg spielt. Und das haben die Paderborner bislang gut hinbekommen, wenngleich auch die Hinrunde ein ziemliches Auf und Ab war. Wir blicken noch einmal auf die wichtigsten Stationen der ersten Halbserie zurück.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG