Sven Michel (vorne r.) war auffälligster Akteur einer Paderborner Offensive, die gegen Würzburg nicht gerade auf Hochtouren lief. Hier wird der SCP-Linksaußen allerdings von seinem langjährigen Teamkollegen Christian Strohdiek gestoppt. - © Besim Mazhiqi
Sven Michel (vorne r.) war auffälligster Akteur einer Paderborner Offensive, die gegen Würzburg nicht gerade auf Hochtouren lief. Hier wird der SCP-Linksaußen allerdings von seinem langjährigen Teamkollegen Christian Strohdiek gestoppt. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo SC Paderborn

Paderborn feiert einen klassischen Arbeitssieg gegen Schlusslicht Würzburg

Der SCP lässt zwar spielerisch viele Wünsche offen, doch am Ende stimmt das Resultat. So vergrößern die Hausherren mit einem 1:0-Erfolg gegen Würzburg den Puffer auf die Abstiegsränge.

Frank Beineke

Paderborn. Spiele mit Beteiligung des SC Paderborn haben oft einen hohen Unterhaltungswert. Kurz vor Weihnachten gab’s beispielsweise einen spektakulären 3:2-Erfolg im DFB-Pokal beim Erstligisten Union Berlin. Auch die jüngsten Zweitligapartien gegen Aue (2:1) und in Fürth (1:1) waren mehr als ansehnlich. Das Heimspiel gegen das Liga-Schlusslicht Würzburger Kickers war dagegen nichts für Feinschmecker. Es war vielmehr ein Kampfspiel mit wenigen fußballerischen Höhepunkten, in dem der SCP mit 1:0 (1:0) die Oberhand behielt ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG