0
SCP-Akteur Christopher Antwi-Adjei (l.), hier im Duell gegen den Fürther Marco Meyerhöfer, kam am Freitag in der 70. Minute in die Partie und durfte mal wieder als Linksverteidiger ran. - © picture alliance
SCP-Akteur Christopher Antwi-Adjei (l.), hier im Duell gegen den Fürther Marco Meyerhöfer, kam am Freitag in der 70. Minute in die Partie und durfte mal wieder als Linksverteidiger ran. | © picture alliance

SC Paderborn SCP-Splitter: Jimmy wird nicht umgeschult, ein Ex-Paderborner hat Covid-19

Christopher Antwi-Adjei überzeugt als Linksverteidiger, ist aber weiterhin als Offensivakteur eingeplant. Ein ehemaliger Teamkollege hat Pech in Italien. Und ein Paderborner Ex-Stürmer spielt künftig in der B-Liga.

Frank Beineke
18.01.2021 | Stand 18.01.2021, 13:22 Uhr

Paderborn. Christopher Antwi-Adjei kam am Freitag beim Paderborner 1:1 in Fürth einmal mehr als Joker auf der ungewohnten Linksverteidiger-Position zum Einsatz. Der SCP-Akteur wird aber wohl trotzdem keine Karriere als Abwehrspieler einschlagen. Ein ehemaliger Teamkollege muss unterdessen eine Zwangspause einlegen, denn er hat sich mit Covid-19 infiziert. Ein weiterer Ex-Paderborner kickt nun in der B-Liga. Und zwei SCP-Leihspieler feierten am Samstag ihr Debüt für ihren neuen Klub.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG