SCP-Stürmer Sven Michel strahlte auch gegen Aue viel Torgefahr aus und brachte Paderborn mit 1:0 in Führung. - © Besim Mazhiqi
SCP-Stürmer Sven Michel strahlte auch gegen Aue viel Torgefahr aus und brachte Paderborn mit 1:0 in Führung. | © Besim Mazhiqi

NW Plus Logo SC Paderborn Paderborns Stürmer Sven Michel zwischen Torerfolgen und Transfergerüchten

Der SCP-Angreifer ist trotz langer Verletzungspause in Topform. Die Diskussionen um einen Wechsel zu Union Berlin lassen ihn kalt und haben sich nun ohnehin erledigt.

Frank Beineke

Paderborn. Mehr als zwei Monate lang war Sven Michel zum Zuschauen verdammt gewesen. So hatte sich der Stürmer des SC Paderborn nach dem verpatzten Saisonauftakt in Kiel einen Innenbandanriss im linken Knie zugezogen. Doch seit seinem Startelf-Comeback, das er am 19. Dezember beim 1:0-Sieg in Osnabrück gefeiert hatte, läuft's für Michel nahezu perfekt. Der 30-Jährige schoss vier Treffer in vier Pflichtspielen. Und der SCP ging dabei drei Mal als Sieger vom Platz. Auch beim 2:1-Erfolg gegen Erzgebirge Aue trug sich Michel am Sonntag in die Torschützenliste ein...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group