In dieser Zweitliga-Saison standen die einstigen Stammspieler Sebastian Vasiliadis (l.) und Jamilu Collins (r.), hier im Spiel beim Karlsruher SC, nur selten gemeinsam auf dem Feld. - © picture alliance
In dieser Zweitliga-Saison standen die einstigen Stammspieler Sebastian Vasiliadis (l.) und Jamilu Collins (r.), hier im Spiel beim Karlsruher SC, nur selten gemeinsam auf dem Feld. | © picture alliance
NW Plus Logo SC Paderborn

Zwei Paderborner Leistungsträger suchen den Weg aus der Krise

Jamilu Collins und Sebastian Vasiliadis waren beim SCP eigentlich stets gesetzt. Doch zuletzt standen sie noch nicht einmal im Kader. Denn beide haben derzeit nicht den Kopf frei.

Frank Beineke

Paderborn. Jamilu Collins und Sebastian Vasiliadis sind beim SC Paderborn die beiden Spieler mit dem höchsten Marktwert. Und in den vergangenen beiden Jahren waren sie stets gesetzt. Im DFB-Pokalspiel beim 1. FC Union Berlin aber standen Collins und Vasiliadis am vergangenen Dienstag noch nicht einmal im 20er-Kader, obwohl sie einsatzfähig gewesen wären. Denn für beide ist es derzeit keine leichte Zeit. "Du musst mit dem Kopf zu 100 Prozent da sein. Und du musst zu 100 Prozent für die Mannschaft da sein können", betont SCP-Coach Steffen Baumgart...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG