Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli hätte Prince Owusu (M.) in dieser Szene fast das 3:0 erzielt, doch der SCP-Stürmer scheiterte an Torwart Robin Himmelmann. - © Besim Mazhiqi
Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli hätte Prince Owusu (M.) in dieser Szene fast das 3:0 erzielt, doch der SCP-Stürmer scheiterte an Torwart Robin Himmelmann. | © Besim Mazhiqi
NW Plus Logo SC Paderborn

Paderborns Edeljoker Owusu sticht noch nicht

SCP-Neuzugang Prince Owusu zeigt gute Ansätze, wartet aber noch aufs erste Tor. Sein Cheftrainer ist dennoch mit ihm zufrieden und so könnte gegen Nürnberg der siebte Kurzeinsatz folgen.

Frank Beineke

Paderborn. Erst kurz vor dem Ablauf der Transferperiode war Prince Owusu von Arminia Bielefeld zum SC Paderborn gewechselt. Die sechs Zweitliga-Einsätze, die er bislang für seinen neuen Klub bestritt, sind daher aller Ehren wert. In allen sechs Spielen wurde der 23-jährige Stürmer allerdings erst zwischen der 71. und 79. Minute eingewechselt. Und auch wenn der SC Paderborn an diesem Sonntag, 6. Dezember, um 13.30 Uhr auf den 1. FC Nürnberg trifft, wird dem Deutsch-Ghanaer wohl nur die Jokerrolle bleiben. Owusu kennt diese Rolle bestens...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG