0
Beim letzten Paderborner Zweitliga-Spiel in Berlin-Köpenick wurde SCP-Coach Steffen Baumgart auch von Union-Maskottchen "Ritter Keule" herzlich begrüßt. - © Imago/Matthias Koch
Beim letzten Paderborner Zweitliga-Spiel in Berlin-Köpenick wurde SCP-Coach Steffen Baumgart auch von Union-Maskottchen "Ritter Keule" herzlich begrüßt. | © Imago/Matthias Koch
SC Paderborn

Paderborns Trainer erwischt ein Traumlos im DFB-Pokal

Steffen Baumgart darf mit dem SCP kurz vor Weihnachten in der Köpenicker Heimat ran. Aus familiärer Sicht ist das optimal. Sportlich wird es allerdings nicht einfach.

Frank Beineke
08.11.2020 | Stand 08.11.2020, 19:42 Uhr

Paderborn. Am Sonntagnachmittag konnte Steffen Baumgart mit dem SC Paderborn einen glanzvollen 4:0-Sieg beim SV Darmstadt 98 feiern. Rund dreieinhalb Stunden nach dem Abpfiff war es für den SCP-Cheftrainer dann endgültig ein rundum perfekter Sonntag. Da nämlich gab es für Baumgart bei der Auslosung zur zweiten Runde des DFB-Pokals ein ganz persönliches Traumlos. So müssen die Paderborner am 22. oder 23. Dezember beim Erstligisten 1. FC Union Berlin ran. Zum einen ist dies bekanntlich Baumgarts Ex-Klub, bei dem er noch immer Vereinsmitglied ist. Zum anderen wohnt der 48-Jährige mit seiner Familie in Köpenick.

Mehr zum Thema