SCP-Mittelfeldspieler Svante Ingelsson kämpft gegen 96-Akteur Linton Maina (r.) ums Spielgerät. Chris Führich (l.) und Dominik Kaiser beobachten die Situation. - © picture alliance
SCP-Mittelfeldspieler Svante Ingelsson kämpft gegen 96-Akteur Linton Maina (r.) ums Spielgerät. Chris Führich (l.) und Dominik Kaiser beobachten die Situation. | © picture alliance

NW Plus Logo SC Paderborn Paderborns Mittelfeld-Boygroup bereitet Freude

Drei 22-Jährige tragen maßgeblich zum ersten SCP-Saisonsieg bei. Vor allem ein Schwede macht Hoffnung.

Frank Beineke

Paderborn. Der Blick auf die Aufstellung trieb am Sonntag so manchem Fan des SC Paderborn einige Sorgenfalten auf die Stirn. So musste mit Sebastian Vasiliadis die etatmäßige Schalt- und Waltzentrale passen. Und das ausgerechnet gegen Hannover 96, das mit Haraguchi, Frantz, Kaiser und Maina ein edel besetztes Mittelfeld aufbot. Nach dem umjubelten 1:0-Heimsieg sprach aber niemand im Paderborner Lager über das Fehlen von Vasiliadis. Denn drei 22-Jährige hatten im Mittelfeld einen prima Job gemacht...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group