0
Hier jubelt Alban Meha im Trikot des SC Paderborn in der Bundesliga-Saison 2014/15 über seinen Treffer zum 1:1 beim VfL Wolfsburg. Inzwischen kickt der Kosovo-Albaner für Hessen Kassel. - © picture alliance
Hier jubelt Alban Meha im Trikot des SC Paderborn in der Bundesliga-Saison 2014/15 über seinen Treffer zum 1:1 beim VfL Wolfsburg. Inzwischen kickt der Kosovo-Albaner für Hessen Kassel. | © picture alliance

SC Paderborn Paderborns ehemaliger Freistoß-Gott kann's noch immer

Alban Meha schießt in der Hessenliga die "Bude der Saison", SCP-Keeper Till Brinkmann wechselt nach Verl und für Ex-Stürmer Khiry Shelton platzt ein Traum.

Frank Beineke
31.07.2020 | Stand 31.07.2020, 15:51 Uhr |

Paderborn. An Alban Meha werden sich Fans des SC Paderborn liebend gerne erinnern. Der aus dem Kosovo stammende Mittelfeldspieler war nämlich nicht nur ein ausgesprochen sympathischer Zeitgenosse, sondern auch ein richtig guter Fußballer, der zudem über eine ganz besondere Freistoßtechnik verfügte. Der 34-Jährige kickt nun für Hessen Kassel und konnte sich unlängst über eine Auszeichnung freuen. Weniger Grund zur Freude hatte Paderborns Ex-Stürmer Khiry Shelton, denn für ihn platzte am Donnerstag der Traum vom Titel in der Major League Soccer (MLS). Till Brinkmann, der bislang beim SCP unter Vertrag stand, hat unterdessen einen neuen Verein. Der Torwart heuert beim Drittliga-Aufsteiger SC Verl an.

realisiert durch evolver group