SCP-Rechtsanwalt Christoph Schickhardt (l.) und Elmar Volkmann, Präsident und Wirtschaftsrat-Vorsitzender des SC Paderborn, waren am Dienstag vor dem Gütetermin am Paderborner Arbeitsgericht sichtlich guter Laune. - © Frank Beineke
SCP-Rechtsanwalt Christoph Schickhardt (l.) und Elmar Volkmann, Präsident und Wirtschaftsrat-Vorsitzender des SC Paderborn, waren am Dienstag vor dem Gütetermin am Paderborner Arbeitsgericht sichtlich guter Laune. | © Frank Beineke

NW Plus Logo SC Paderborn Der SC Paderborn spielt im Fall Przondziono offenbar auf Zeit

In der juristischen Auseinandersetzung zwischen dem Ex-Sportchef und dem SCP gibt es beim Gütetermin keine Einigung. Letztere wird wohl auch noch auf sich warten lassen.

Frank Beineke

Paderborn. Nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch vor Gericht kann mitunter vortrefflich taktiert werden. Dies zeigte sich einmal mehr am Dienstagmittag vor dem Paderborner Arbeitsgericht. Um Punkt zwölf ging es dort in einem Gütetermin unter Vorsitz von Arbeitsgerichts-Direktorin Corinna Bösing um die Kündigungsschutzklage von Ex-Sportchef Martin Przondziono gegen seinen Arbeitgeber SC Paderborn. Gut 30 Minuten lang wurde getagt, doch erwartungsgemäß sollte es keine Einigung geben...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group