0
Sebastian Rode (Frankfurt) erzielt mit diesem Schuss das 1:0, Paderborns Sebastian Vasiliadis ist machtlos. - © picture alliance / Eibner-Pressefoto / Rene Weiss
Sebastian Rode (Frankfurt) erzielt mit diesem Schuss das 1:0, Paderborns Sebastian Vasiliadis ist machtlos. | © picture alliance / Eibner-Pressefoto / Rene Weiss

SC Paderborn 2:3 - Der SC Paderborn verliert auch sein letztes Bundesliga-Spiel

Am 34. Spieltag liegt der SCP schon mit 0:3 zurück, kämpft sich dann aber nochmal heran.

Kevin Bublitz
27.06.2020 | Stand 28.06.2020, 08:11 Uhr
Frank Beineke

Frankfurt/Paderborn. Endlich Feierabend! Das mag sich so mancher Fan des SC Paderborn am Samstag um 17.24 Uhr gedacht haben. In der Bundesliga-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem SCP war soeben der Abpfiff ertönt. Eine Saison, in der der krasse Außenseiter zwar alles gegeben, aber nur 20 Punkte geholt hatte, war vorbei. Und nach der Corona-Pause hatte die Spielzeit angesichts der leeren Stadien keinen Spaß mehr gemacht. Viel vorzuwerfen haben sich die Paderborner allerdings nicht.

realisiert durch evolver group