0
Dortmunds Thorgan Hazard kommt gegen Christian Strohdiek vom SC Paderborn zum Abschluss. - © picture alliance / Ralf Ibing firosportphoto / POOL
Dortmunds Thorgan Hazard kommt gegen Christian Strohdiek vom SC Paderborn zum Abschluss. | © picture alliance / Ralf Ibing firosportphoto / POOL

SC Paderborn SCP wird beim 1:6 gegen Dortmund unter Wert geschlagen

Die Paderborner verkürzen nach ausgeglichener erster Halbzeit zwar zwischenzeitlich auf 1:2, sind gegen einen am Ende starken BVB letztlich aber chancenlos.

Frank Beineke
31.05.2020 | Stand 01.06.2020, 10:05 Uhr |

Paderborn. Eine Halbzeit lang hatte es am Sonntagabend so ausgesehen, als könne der SC Paderborn wie schon beim 3:3 im Hinspiel eine faustdicke Überraschung gegen Borussia Dortmund schaffen. So stand es nach den ersten 45 Minuten noch 0:0. Und dieses Zwischenresultat hatte sich der Underdog auch redlich verdient. Dann jedoch ließ der haushohe Favorit aus dem Ruhrpott die Muskeln spielen. Der BVB schaltete einige Gänge hoch und fuhr in der Paderborner Benteler-Arena am Ende einen 6:1-Sieg ein. Der SCP wurde damit unter Wert geschlagen und kassierte damit die höchste Saisonniederlage. Die Chancen des Schlusslichts auf den Klassenerhalt sind endgültig nur noch theoretischer Natur. Vielmehr beginnt nun die Paderborner Abschiedstour.

realisiert durch evolver group