SCP-Kapitän Christian Strohdiek, der nicht unter Quarantäne steht, freute sich am Donnerstag über die Testresultate. - © picture alliance
SCP-Kapitän Christian Strohdiek, der nicht unter Quarantäne steht, freute sich am Donnerstag über die Testresultate. | © picture alliance

NW Plus Logo SC Paderborn Der SC Paderborn kann in der Coronakrise nur kurz durchatmen

Die negativen Corona-Testergebnisse sorgen für gute Nachrichten. Doch die Lage bleibt schwierig. Am Freitag geht die Geschäftsführung in Klausur.

Frank Beineke

Paderborn. 45 Spieler, Trainer, Betreuer, Physiotherapeuten und weitere Mitarbeiter des SC Paderborn hatten am Samstag einen Coronavirus-Test abgegeben. Am Donnerstagvormittag gab es das Ergebnis, das im SCP-Lager für große Erleichterung sorgte. Alle Tests fielen negativ aus. Und so bleibt Luca Kilian zumindest vorerst der einzige SCP-Akteur, der sich den Coronavirus eingefangen hat. „Wir haben alle tief durchgeatmet. Und ich bin froh, dass es allen gut geht", erklärte Mannschaftskapitän Christian Strohdiek auf dem vereinseigenen Youtube-Kanal...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group