0
Hier feiert Cauly Souza seinen 1:0-Treffer in Wolfsburg. Jubelszenen im SCP-Trikot wird es nun nicht mehr geben. - © picture alliance/dpa
Hier feiert Cauly Souza seinen 1:0-Treffer in Wolfsburg. Jubelszenen im SCP-Trikot wird es nun nicht mehr geben. | © picture alliance/dpa

SC Paderborn Warum der SC Paderborn Cauly Souza nach Bulgarien ziehen lässt

Der SCP will dem 24-Jährigen nicht die Chance auf internationale Einsätze verbauen. Zudem kassiert der Bundesliga-Aufsteiger wohl eine siebenstellige Ablösesumme.

Frank Beineke Frank Beineke
13.01.2020 | Stand 13.01.2020, 17:23 Uhr

Paderborn. Dass der SC Paderborn am Montag einen Abgang verkündete, war keine Überraschung. Schließlich will der Bundesliga-Aufsteiger noch Akteure wie Kapic, Dörfler, Hilßner, Ritter oder Rumpf verleihen. Zudem steht Babacar Gueye auf der Verkaufsliste. Doch keiner dieser Namen tauchte in der Pressemitteilung auf, die der Verein um 14.52 Uhr herausgab. Stattdessen gab’s doch eine Überraschung: Mittelfeldspieler Cauly Souza, der beim SCP einen Vertrag bis Juli 2021 hatte, wechselt mit sofortiger Wirkung zum bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad.

realisiert durch evolver group