Zurück zu den Wurzeln: Alexander Nübel, hier im Dress der deutschen U21-Nationalmannschaft. - © Marc Köppelmann
Zurück zu den Wurzeln: Alexander Nübel, hier im Dress der deutschen U21-Nationalmannschaft. | © Marc Köppelmann

SC Paderborn Schalkes Torwart freut sich auf den Heimatbesuch in Paderborn

Im Fußball geht's schnell. Diese Erfahrung macht auch Alexander Nübel. In den ersten Jahren seiner Profi-Karriere war sein Platz auf der Reservebank. Nun ist er die größte deutsche Torwart-Hoffnung.

Frank Beineke

Gelsenkirchen/Paderborn. Die ersten vier Jahre seiner Profikarriere verliefen für Alexander Nübel beschaulich. Als Ersatztorwart konnte der gebürtige Paderborner ungestört an seinen Fähigkeiten arbeiten. Zunächst beim SC Paderborn, ab Sommer 2015 beim FC Schalke 04. Zur Rückrunde der vergangenen Saison sollte sich dies schlagartig ändern. Seitdem nämlich ist Nübel Schalkes Nummer eins. Der 22-Jährige gilt als designierter Nachfolger von Manuel Neuer – bei Bayern München und in der Nationalmannschaft...

realisiert durch evolver group