0
Wird wohl wechseln: Tobias Schwede. - © Wilfried Hiegemann
Wird wohl wechseln: Tobias Schwede. | © Wilfried Hiegemann

SC Paderborn Schwede vor dem Absprung, Gerüchte um Vasiliadis

Der Weggang von Schwede ist wohl nicht mehr auszuschließen

Jochem Schulze
20.08.2019 | Stand 20.08.2019, 20:30 Uhr

Paderborn. Die Fußballer des SC Paderborn sind am Dienstagnachmittag in die Vorbereitung auf die Bundesliga-Heimpartie gegen den SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr) eingestiegen. Die Übungseinheit endete mit einem Spiel, in dem Sebastian Vasiliadis zu den auffälligsten Akteuren zählte. Der Mittelfeldmann war in der Vorserie einer der Garanten des Erstligaaufstiegs und könnte nun Begehrlichkeiten geweckt haben. Wie rheinische Medien melden, soll SCP-Ligakonkurrent Borussia Mönchengladbach an einer Verpflichtung des 21-Jährigen interessiert sein. „Dazu kann ich nichts sagen", erklärte Vasiliadis nach dem gestrigen Training auf Anfrage von nw.de. Ähnlich hatte er sich zuvor auch schon im Videointerview geäußert. Geschäftsführer: "Ich habe nichts gehört" Martin Przondziono, der an der Generalversammlung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) in Berlin teilnimmt, zeigte sich erstaunt. „Das ist für mich neu. Ich habe nichts gehört", sagte Paderborns Sport-Geschäftsführer. Der teilte aber mit, dass ein Weggang von Tobias Schwede nicht mehr auszuschließen sei. „Da könnte bald etwas passieren", betonte Przondziono. Schwede war im Sommer 2018 aus Magdeburg nach Paderborn gewechselt, kam in der Rückserie aber nur noch sporadisch zum Einsatz. Beim Auftaktspiel in Leverkusen stand der 25-Jährige nicht im 20er-Aufgebot. Sowohl im offensiven wie im defensiven Bereich kommt der Außenbahnspieler Schwede auf der linken Seite aktuell an der starken Konkurrenz (Jamilu Collins, Gerrit Holtmann, Christopher Antwi-Adjei) nicht vorbei. Noch nicht vorbei ist auch der Kartenverkauf für das Freiburg-Spiel. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wurden insgesamt 800 Stehplatz-Tickets für den Heimbereich im Vorverkauf nicht abgesetzt. Diese werden nun am Samstag ab 14 Uhr an den Tageskassen der Benteler-Arena verkauft. Zudem sind aus dem Kontingent für Gästefans noch etwa 200 Steh- und Sitzplätze verfügbar.

realisiert durch evolver group