0
Marc Bethge und sein Opa sahen gemeinsam das Bundesligaspiel des SC Paderborn gegen Hoffenheim. - © Marc Bethge
Marc Bethge und sein Opa sahen gemeinsam das Bundesligaspiel des SC Paderborn gegen Hoffenheim. | © Marc Bethge

SC Paderborn SC Paderborn-Fan verschenkt Karten für DFB-Pokal

Marc Bethge erhielt einst Karten, um mit seinem demenzkranken Opa den SCP noch einmal in der Bundesliga spielen zu sehen.

Andrea Sahlmen
27.03.2019 | Stand 28.03.2019, 14:29 Uhr |

Paderborn. Wenn Marc Bethge an den 21. März 2015 denkt, schießen ihm immer noch Tränen der Rührung in die Augen. Nicht, weil der SC Paderborn 0:0 gegen Hoffenheim spielte. Sondern weil Bethge dieses Spiel mit seinem schwer kranken Opa im Stadion erleben durfte. Aus Dankbarkeit für dieses unvergessliche Erlebnis verschenkt er nun zwei Tickets für das Pokalspiel gegen den Hamburger SV. Marcs Opa ist 74 Jahre alt, als der SCP in der Bundesliga spielt. Er ist schwer demenzkrank, doch als er mit seinem Enkel über den SC Paderborn spricht, hat er ein Lächeln im Gesicht und sagt "Toll, toll, super!". "Das war der Moment, wo ich mir vornahm ihn noch einmal mit ins Stadion zu nehmen, um ihm zu ermöglichen das einmal live zu erleben", sagt Bethge. Doch die Tickets in der Bundesliga-Saison sind begehrt, einfach so zwei Sitzplatz-Tickets zu bekommen ist so gut wie unmöglich. Unglaubliches Erlebnis für Opa und Enkel Doch der damals 29-Jährige hat eine Idee. Er postet seine Geschichte in die Facebook-Gruppe "Du bist ein RICHTIGER SC-Paderborn07-FAN wenn...", die Unterstützung der anderen Mitglieder ist unglaublich. Nach drei Tagen meldet sich ein Mann bei ihm und verkauft ihm zwei Tickets zum Originalpreis. "Ich bin ihm bis heute sehr dankbar dafür", sagt Bethge. So können Enkel und Opa gemeinsam zum Bundesligaspiel in Paderborn. Für seinen Opa ist der Besuch im Stadion ein tolles Erlebnis. "Er hat immer wieder gestrahlt über beide Ohren und man sah ihm richtig an, wie glücklich er war", sagt der Enkel. Er habe allein im Stadion zehn Mal "Danke" gesagt. "Meine Oma sagte mir, er hätte Tage später noch immer gelächelt, wenn sie ihn darauf angesprochen hätte." Für Marc ist es eine rundum gelungene Geschichte: "Ich bin allen Helfern so dankbar, dass ich meinem Opa diesen Tag ermöglichen konnte." Bethge möchte den Fans etwas zurück geben Mittlerweile ist der Opa gestorben. Doch Bethge verspürt immer noch den Wunsch, den Mitgliedern der Facebook-Gruppe etwas zurück zu geben. Lange weiß er nicht wie, doch nun ist der Zeitpunkt gekommen. "Mein Opa war gebürtiger Hamburger und hatte auch ein Herz für den HSV", erklärt der jetzt 33-Jährige seine Entscheidung. Bethge verschenkt zwei Eintrittskarten für das ausverkaufte Pokalspiel gegen den Hamburger SV am 2. April. Es handelt sich um Stehplatz-Tickets in Block C, die er im freien Verkauf ergattern konnte. "Ich verkaufe sie definitiv nicht", sagt der gebürtige Paderborner und bittet damit von preislichen Angeboten abzusehen. Viel mehr möchte er jemandem mit dem Stadionbesuch eine Freude machen. Nach dem Spiel gegen Union Berlin wird er entscheiden, wer die begehrten Karten bekommt. Die Mitglieder der Facebook-Gruppe sind begeistert, Bethge erntet viel Lob für seine Aktion. "Vielleicht kann man so ja ein paar Leute ermuntern Ähnliches zu tun", meint der junge Mann, der mittlerweile im Münsterland wohnt. Doch hauptsächlich will er zwei Menschen glücklich machen. Damit die nach dem Pokalspiel ebenfalls mit Tränen in den Augen an einen schönen Tag zurückdenken können.

realisiert durch evolver group