NW News

Jetzt installieren

0
Schwarze Rauchwolken: Schon im Kölner Stadion hatten einige Chaoten mit reichlich Pyrotechnik für Entsetzen gesorgt. Dafür droht dem Verein eine Geldstrafe vom DFB. - © Imago/Herbert Bucco
Schwarze Rauchwolken: Schon im Kölner Stadion hatten einige Chaoten mit reichlich Pyrotechnik für Entsetzen gesorgt. Dafür droht dem Verein eine Geldstrafe vom DFB. | © Imago/Herbert Bucco
Paderborn

Randale im Regionalzug: So reagiert der SCP auf die Ausschreitungen

Nach dem Auswärtsspiel in Köln: Regionalexpress so heftig demoliert, dass der Regionalexpress ausgetauscht werden musste. Polizist von Flasche getroffen. Auch der Verein wird reagieren

Peter Hasenbein
14.05.2018 | Stand 14.05.2018, 13:11 Uhr

Paderborn. 7.000 SC Paderborn-Fans feiern absolut friedlich stundenlang auf dem Rathausplatz und auch die Fußballer des SCP zeigen sich in Köln mit dem Auswärtssieg von ihrer besten Seite, doch 152 Randalierer sorgen für ganz andere Schlagzeilen: Sie nutzen die Heimfahrt, um den Regionalexpress so heftig zu zerstören, dass der Zug in Hamm ausgetauscht werden musste.