0
Party in Blau: Die Aufsteiger feiern mit ihren Fans. - © Svenja Ludwig
Party in Blau: Die Aufsteiger feiern mit ihren Fans. | © Svenja Ludwig

SC Paderborn 5.000 Fans feiern Aufsteiger Paderborn - Finke gibt Präsidentenamt auf

Svenja Ludwig
13.05.2018 | Stand 13.05.2018, 08:35 Uhr

Paderborn. Die Nachricht erwischte die rund 5.000 SCP-Fans auf dem Paderborner Rathausplatz auf dem Höhepunkt der guten Laune wie eine kalte Dusche: Wilfried Finke legt sein Präsidentenamt nieder. Jürgen Lutter, Stadionsprecher und Moderator der Aufstiegsfeier am Samstag verkündete, der langjährige Unterstützer hätte diesen Schritt intern bereits im Dezember angekündigt, falls der SCP den Aufstieg schaffe. Die Mission sei für ihn erfüllt, zitierte Lutter den an einer Lungenentzündung erkrankten Finke. Als Sponsor und Stadiongesellschafter werde er dem Verein jedoch erhalten bleiben. In seinen Grußworten an die Mannschaft, die gegen 19.30 Uhr das Rathaus der Domstadt erreichten, dankte Bürgermeister Michael Dreier Finke für "sein Lebenswerk". Dreiers weitere Belobigungen von Spielern und Vereinsverantwortlichen ("Ihr habt außerordentliches geleistet und seid Meister der Herzen.") gingen indes fast unter in den ausgelassenen und feuchtfröhlichen Gesängen des Teams: "Nie mehr dritte Liga, nie mehr, nie mehr". "Es war ein unglaublich langer Tag - aber es hat sich gelohnt" Die Fans auf dem Rathausplatz verfolgten über den großen Bildschirm, auf dem noch das Match gegen Fortuna Köln übertragen wurde, wie sich die Spieler im goldenen Buch der Stadt verewigte. Und dann kamen sie endlich, die Rasenstars. Wie SCP-Fan Niklas Ademmer hatten zahlreiche Anhänger seit dem Abpfiff auf diesen Moment gewartet. "Es war ein unglaublich langer Tag", berichtete der 19-Jährige, "aber es hat sich so gelohnt". In Schwarz und Blau gewandet feierte Ademmer in der ersten Reihe jeden einzelnen Spieler und den Trainer. "Das ist ein unfassbarer Moment in meinem Leben" , sagt er: "Es ist der Wahnsinn, so nah an den Spielern zu sein." Laola-Wellen, Humba-Humba-Tätärä, frenetischer, grenzenloser Jubel. Fans und Mannschaft feierten bis spät in den Abend. Laut Polizei sei die Feier friedlich verlaufen. Vor der Aufstiegsfeier holte die Mannschaft noch drei Punkte bei Fortuna Köln. Trotz des 4:2-Sieges müssen sie sich mit der Vizemeisterschaft begnügen. Paderborner Matchwinner war Marlon Ritter mit drei Treffern (25., 72., 87.). Zudem traf Christopher Antwi-Adjej (63.) für den SCP. Daniel Keita-Ruel (37.) und Hamdi Dahmani (60.) hatten Köln zwischenzeitlich in Führung gebracht. Die Aufstiegsfeier zum Nachlesen:

realisiert durch evolver group