0

SC Paderborn Soyaks perfektes Wochenende

Das SCP-Eigengewächs verlängert nicht nur vorzeitig seinen Vertrag, sondern erzielt auch den wichtigen Treffer zum 3:1-Endstand

Hartmut Kleimann
24.04.2017 | Stand 23.04.2017, 21:08 Uhr

Paderborn. Am Samstag strahlte Aykut Soyak wirklich formvollendet. Schon bei seinem Startelfdebüt beim 1:1 in Halle hatte er für den SCP einen Treffer erzielt. Im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt ließ er einen Assist folgen, allerdings spielte sich das in der Benteler-Arena genau vor dem Gästefanblock ab. Aber am Samstag war es dann für einen gebürtigen Paderborner Fußballjungen die perfekte Inszenierung. Herrlich freigespielt von Christian Bickel marschierte er nicht nur unbedrängt auf Lottes Keeper Benedikt Fernandez zu, sondern auch auf die volle Breite der SCP-Fantribüne. Und die war am Samstag relativ gut besetzt. Der Youngster zeigte aber nicht die Spur von Nervosität, schaute sich den Torhüter aus und schob den Ball gekonnt flach ins Tor. "Das war ein super Gefühl", sagte er wenig später zu seinem Tor. Das trug beim 21-Jährigen zu einem wirklich perfekten Fußball-Wochenende bei, denn erst am Freitag hatte der offensive Mittelfeldspieler seinen Vertrag beim SC Paderborn um zwei weitere Jahre verlängert. Übrigens war Aykuts Vater Cüneyt Soyak am Samstag auch im Stadion und wird nicht minder glücklich ob des tollen Auftritts seines Sohnemanns gewesen sein. Der Torschütze zum entscheidenden 3:1-Endstand wusste sogar genau, wo sein Vater im Stadion saß, "und so hatte ich nach dem Tor mit ihm sogar Blickkontakt", freute sich der Junior.

realisiert durch evolver group