0

SC Paderborn So reagieren Fans auf den Abstieg des SC Paderborn

Enttäuschung bei den Anhängern des Vereins

Andreas Götte
15.05.2016 | Stand 16.05.2016, 00:11 Uhr |

Paderborn. Nach der 0:1-Heimniederlage am späten Pfingstsonntagnachmittag muss der SC Paderborn den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten. Die Fans auf der Südtribüne entluden nach dem Gegentor der Franken Frust und Enttäuschung mit dem Zünden von Rauchbomben. „Ihr Versager" prangte auf einem dazu ausgerollten Transparent. Während sich die siegreichen Nürnberger voller Vorfreude lautstark auf die Relegationsduelle gegen Eintracht Frankfurt einstimmten, war bei den Paderborner Fans Tristesse angesagt. Bei den meisten Anhängern hielt sich die Enttäuschung jedoch in Grenzen, denn viele hatten genau mit diesem Szenario aufgrund der schlechten Ausgangslage wohl schon gerechnet. „Es ist traurig, dass so etwas passiert, aber 28 Punkte reichen nicht für die zweite Bundesliga", so Fan Reinhard Freitag nach dem Abpfiff. Seit dem Jahr 2002 hat er eine Dauerkarte. „Ich bin in der dritten Liga angefangen, jetzt sind wir wieder dort", stellt er fest und bleibt dabei recht gelassen. Die Fans sehen machen verschiedene Gründe für den Abstieg aus, wie eine Umfrage zeigt. Vorstand, Trainerwechsel und die Mannschaft stehen gleichermaßen in der Kritik. Manche Anhänger denken nach dem Absturz in Liga drei auch an die Mitarbeiter des Vereins, die zum Teil ihren Job verlieren werden. Obwohl es beim SCP zurzeit nur Verlierer gibt, bleiben die Paderborner optimistisch. Viele Anhänger setzen auf junge und motivierte Kicker in der dritthöchsten Spielklasse - und auf Geduld.

realisiert durch evolver group