Im Interview mit Patrick Albrecht spricht Neuzugang Tim Sebastian über seine Ziele beim SC Paderborn. - © Sarah Jonek
Im Interview mit Patrick Albrecht spricht Neuzugang Tim Sebastian über seine Ziele beim SC Paderborn. | © Sarah Jonek

SC Paderborn Tim Sebastian im NW-Interview: "Ich habe mir neue Ziele gesucht"

Neuzugang des SC Paderborn hat sich für sich persönlich und mit dem SCP viel vorgenommen

Patrick Albrecht

Belek. "Ich habe im letzten Halbjahr weniger gespielt, der Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen. Ich fühle mich aber noch in der Lage, in der zeiten Liga richtig guten Fußball zu spielen", begründet SCP-Winterneuzugang Tim Sebastian seinen Wechsel von RB Leipzig nach Paderborn. Erst vor knapp drei Tagen kam der 32-jährige Innenverteidiger von den roten Bullen an die Pader. "Ich will einfach wieder mehr Fußball spielen und habe mir neue Ziele gesucht", so der neue Hoffnungsträger für die so anfällige SCP-Abwehr. Das Trainingslager biete ihm eine optimale Gelegeheit, "das Trainerteam und die Mannschaft und ihre Art und Weise Fußball zu spielen, kennenzulernen." Natürlich habe der Name Stefan Effenberg schon etwas ausgemacht, dennoch sei er nicht einer der Hauptgründe gewesen, nach Paderborn zu kommen. "Es kommt ja auch immer drauf an, was er ausgibt und wie er Fußball spielen lassen will. Und das hat mich überzeugt." Langfriste Ziele will Sebastian noch nicht ausgeben: "Am Wichtigsten sind erstmal die nächsten drei bis vier Monate. Wir müssen jetzt die Klasse halten, dem ist alles unterzuordnen." Negative Erfahrungen wie Anfeindungen oder Ähnliches aufgrund seiner Vergangenheit bei RB Leipzig hat er in Paderborn noch nicht gemacht: "Schon bei RB Leipzig habe ich irgendwann ein dickes Fell entwickelt. Als Profi musst du dich auf dem Platz konzentrieren können und alles andere ausblenden." Auch die jüngsten Anschläge in Istanbul und die erhöhten Sicherheitsbedingungen in Belek verschaffen dem Neuzugang kein mulmiges Gefühl: "Es spielt keine Rolle ob unser Trainingslager hier oder woanders ist, es kann überall etwas passieren." Verfolgen Sie das aktuelle Geschehen in Belek in unserem Liveticker:

realisiert durch evolver group