0
Teure Technik: Die Rasenheizung musste umgeplant werden. Auf diesem Foto des Profiplatzes sind die Rohre zu erkennen, durch die später Wasser und Glykol fließen werden. Im Hintergrund steht das Funktionsgebäude. - © Marc Köppelmann
Teure Technik: Die Rasenheizung musste umgeplant werden. Auf diesem Foto des Profiplatzes sind die Rohre zu erkennen, durch die später Wasser und Glykol fließen werden. Im Hintergrund steht das Funktionsgebäude. | © Marc Köppelmann

Paderborn Trainingzentrum des SC Paderborn wird teurer

Stadt kalkuliert Mehrkosten von 100.000 Euro / Bau der Plätze liegt im Zeitplan / Funktionsgebäude vom Feinsten

Jochem Schulze
19.11.2015 | Stand 19.11.2015, 10:47 Uhr
Ortstermin: Frank Becker (2. v. l.) erläutert den Baufortschritt. Der Kunstrasenplatz hat bereits die Markierungen erhalten. - © Jochem Schulze
Ortstermin: Frank Becker (2. v. l.) erläutert den Baufortschritt. Der Kunstrasenplatz hat bereits die Markierungen erhalten. | © Jochem Schulze

Paderborn. Das Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum der Stadt Paderborn im Almepark-Nord wird teurer als geplant. Das teilte Frank Becker bei einer Besichtigung durch den Sportausschuss mit. Der Leiter des Amtes für Umweltschutz und Grünflächen sprach von Gesamtkosten in Höhe von 4,1 Millionen Euro. In den städtischen Haushalt sind aktuell 4 Millionen Euro eingestellt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group