0

Kruse fürs DFB-Pokalspiel des SC Paderborn in Leipzig wohl rechtzeitig fit

Trainer verordnet Geheimtraining

14.08.2014 | Stand 14.08.2014, 12:34 Uhr
Kruse zum Pokalspiel des SC Paderborn in Leipzig wohl fit - © SCP
Kruse zum Pokalspiel des SC Paderborn in Leipzig wohl fit | © SCP

Paderborn. "Dose voll – Löwen leer", titelte die in München erscheinende tz nach der jüngsten 0:3-Heimniederlage des TSV 1860 gegen den Salzburger Red-Bull-Ableger RasenBall Leipzig am zweiten Spieltag der noch jungen Fußball-Zweitligasaison. Eine Woche vor dem DFB-Pokalvergleich des SC Paderborn mit den Sachsen (So. 17.30 Uhr, Red-Bull-Arena) nahm auch der Sport-Geschäftsführer des Erstliga-Aufsteigers den ersten Pflichtspielgegner der Saison 2014/15 am vergangenen Sonntag in der Münchner Allianz-Arena persönlich unter die Lupe.

Michael Born dementiert zwar, dass er angesichts des Leipziger Leistungsvermögens während dieser Partie möglicherweise ein wenig Angstschweiß vergossen haben könnte, dennoch war die Anerkennung für die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Zorniger anschließend nicht von schlechten Eltern.

"Wir haben wirklich ein hartes Los erwischt", sagt Born und prognostiziert für den Sonntag schon jetzt "ein enges Match" gegen einen "richtig guten" Kontrahenten, der ein starkes Pressing spiele. "Aber darauf sind wir natürlich bestens vorbereitet."

Vorbereitungsprogramm entschärft

Schon am gestrigen Mittwoch entschärfte Paderborns Cheftrainer allerdings das intensive Vorbereitungsprogramm. Die für den Nachmittag ursprünglich angesetzte zweite Tageseinheit strich André Breitenreiter mittags kurzfristig dann doch aus dem Terminkalender. Auch das restliche Training geht beim SCP etwas verhaltener über die Bühne.

Dr. Matthias Porsch begutachtet den lädierten Fuß von SCP-Schlussmann Lukas Kruse (l.) - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Dr. Matthias Porsch begutachtet den lädierten Fuß von SCP-Schlussmann Lukas Kruse (l.) | © FOTO: MARC KÖPPELMANN

Für den heutigen Donnerstag und morgigen Freitag bittet der Cheftrainer jeweils nur ein Mal auf den Platz. Beide Einheiten sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, zudem will der Verein auch den Ort im Vorfeld nicht verraten.

Laut Born stehen die Chancen gut, dass Lukas Kruse schon heute, spätestens aber morgen wieder ins Training einsteigen wird. Im Testspiel gegen den FC Everton hatte sich der Schlussmann am Samstag bei einem Zusammenprall mit Teamkollege Uwe Hünemeier eine Fußverletzung zugezogen. Ernsthaft passiert ist allerdings nichts, lediglich der rechte Knöchel des Torhüters war in den letzten Tagen noch angeschwollen.

Zudem teilt der SC Paderborn mit, dass die restlichen Eintrittskarten für die Saisonpremiere gegen den FSV Mainz, die am Mittwoch noch kurzfristig in den freien Verkauf wanderten, gestern Morgen dann binnen weniger Minuten vergriffen waren.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group