Viktor Maier kehrt zum SC Paderborn zurück

Beidfüßiger Mittelstürmer kommt vom SV Lippstadt

Viktor Maier kehrt zum

SC Paderborn zurück - © SC Paderborn
Viktor Maier kehrt zum
SC Paderborn zurück | © SC Paderborn

Paderborn (nw). Der SC Paderborn hat nach eigenen Angaben einen talentierten Stürmer für die Saison 2014/2015 gewonnen. Viktor Maier, der beim TuS Sennelager das Fußballspielen begonnen hat und beim SC Paderborn ausgebildet wurde, kehrt vom Regionalligisten SV Lippstadt nach Paderborn zurück. Er hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben und darf sich in der Saisonvorbereitung im Bundesliga-Kader empfehlen.

Der beidfüßige Mittelstürmer hat sich in den vergangenen Jahren als abschlussstarker Angreifer in unteren Ligen bewiesen. So avancierte Maier zum Torschützenkönig der Westfalenliga 2011 (22 Tore) und 2012 (24 Tore) sowie der Oberliga Westfalen 2013 (31 Tore).

In der abgelaufenen Spielzeit hat er beim Regionalligisten SV Lippstadt 13 Treffer erzielt. "Viktor bringt Talent und Torinstinkt mit. Wir werden ihm die Chance geben, die Vorbereitung und das Trainingslager mit den Profis zu absolvieren", erläutert Manager Sport Michael Born.

Neuzugang Viktor Maier (l.) und Manager Sport Michael Born. - © FOTO: SCP
Neuzugang Viktor Maier (l.) und Manager Sport Michael Born. | © FOTO: SCP

Als zukünftiger Trainer der U23 sieht Zweitliga-Rekordspieler Markus Krösche den Transfer unter einem zusätzlichen Aspekt: "Wir streben zukünftig eine engere Verzahnung des Profikaders mit unserer U23 an. Bei uns haben talentierte Kicker aus den eigenen Reihen und der Region sehr gute Möglichkeiten, sich für höhere Aufgaben zu qualifizieren".

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group