Dominic Wehmeyer (l.) langte für den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck acht mal zu. - © Peter Unger
Dominic Wehmeyer (l.) langte für den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck acht mal zu. | © Peter Unger

NW Plus Logo Bielefeld Jöllenbecks Handballer Schritt für Schritt zur Lizenz

Oberliga: Der TuS 97 besiegt beim 33:28 gegen Haltern-Sythen auch die eigenen Unsicherheiten. Der Klassenerhalt ist nun ganz nah.

Marcel Malla

Bielefeld. Der TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck hat den nächsten großen Schritt Richtung Klassenerhalt getan. Nach dem unzweifelhaft verdienten 33:28 (14:10) gegen den HSC Haltern-Sythen stimmte Jöllenbecks Trainer Pierre Limberg allerdings keine Jubelarie an. „Die Umstände sind aktuell sehr schwierig“, befand er und bezog sich dabei auch auf den fehlenden Spielpraxis seiner Mannschaft: „Man hat uns den fehlenden Rhythmus heute definitiv angemerkt...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema