Falk von Hollen begrüßt seinen Kader zum Auftakt des anspruchsvollen Liga-Halbjahres mit viel Optimismus. - © Peter Unger
Falk von Hollen begrüßt seinen Kader zum Auftakt des anspruchsvollen Liga-Halbjahres mit viel Optimismus. | © Peter Unger
NW Plus Logo Bielefeld

Handball: Von Hollen stellt die TSG neu auf

Der neue Trainer des Drittligisten Altenhagen-Heepen hat aus seinen ersten Eindrücken viele Erkenntnisse gesammelt. Dabei hilft ihm der Blick zurück ins Jahr 2000.

Uwe Kleinschmidt

Bielefeld. Zu behaupten, Falk von Hollen sei bei der TSG Altenhagen-Heepen angekommen, trifft es nicht ganz. Er ist vielmehr zurückgekehrt. Diesmal als Trainer des Vereins, für den er zuletzt 2007 spielte. Nun soll der 42-Jährige die TSG sicher in die nächste Drittliga-Saison führen. Die ersten Trainings stimmen von Hollen durchaus optimistisch. Wenn auch noch einiges an sportlicher Arbeit vor ihm liegt, wie er einräumt. Ehe von Hollen zu den ersten „schon sehr intensiven“ Trainingseinheiten bat, hatte er sich mit allen Spielern einzeln unterhalten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG