0
Turnen nächstes Jahr in der Regionalliga Nord: Julia Symalla (v.l.), Anna Wangemann, Jolina Eichhorst, Lina Kunkel, Fiona Maßmann und Marla Keil vom KTV Bielefeld. Foto: ktv - © ktv
Turnen nächstes Jahr in der Regionalliga Nord: Julia Symalla (v.l.), Anna Wangemann, Jolina Eichhorst, Lina Kunkel, Fiona Maßmann und Marla Keil vom KTV Bielefeld. Foto: ktv | © ktv

Bielefeld Turnerinnen vergießen Tränen der Freude über den Aufstieg

Die Frauenmannschaft des KTV Bielefeld steigt nach tollen Leistungen in die Regionalliga-Nord auf und distanziert dabei fünf Konkurrenten

Peter Burkamp
02.12.2021 | Stand 03.12.2021, 00:16 Uhr

Bielefeld. Die KTV-Turnerinnen trotzen Corona. Das zweite Jahr in Folge unter Pandemie-Bedingungen schließen sie mit einem tollen Erfolg ab. Groß war der Jubel bei den sechs Aktiven, dem Trainerteam und einigen mitgereisten Angehörigen, als nach einem anspruchsvollen und spannenden Wettkampf der Aufstieg in die Regionalliga Nord perfekt war. Tränen der Freude standen den Bielefelderinnen in den Augen. „Das ist der bisher größte Erfolg in unserer jungen Vereinsgeschichte“, sagte Trainerin Jutta Maßmann und ergänzte: „Ich bin jetzt seit bald 30 Jahren dabei und kann mich nicht erinnern, dass in Bielefeld mal eine Frauenmannschaft auf der Ebene geturnt hat.“

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG