Volker Spreitz vom TSVE (Nr. 148) und Robert Rohregger (SVB/links) am Berg von Borgholzhausen. - © Gunnar Feicht
Volker Spreitz vom TSVE (Nr. 148) und Robert Rohregger (SVB/links) am Berg von Borgholzhausen. | © Gunnar Feicht

NW Plus Logo Bielefeld Zügig hoch zum Luisenturm

Leichtathletik: Beim Borgholzhausener Berg-Einzelzeitlauf glänzen in Abwesenheit des Hermann-Dominators Elias Sansar die Bielefelder Jana Palmowski und Volker Spreitz.

Gunnar Feicht

Bielefeld/Borgholzhausen. Vor einem Jahr grätschte noch der Lockdown dazwischen, jetzt hat der Berg-Einzelzeitlauf in Borgholzhausen nach zwölfjähriger Pause sein Comeback gefeiert: Mit Einzelstarts im 15-Sekunden-Abstand ging es unter 3G-Regeln coronagerecht über einen anspruchsvollen 5,1-Kilometer-Kurs mit Ziel am Luisenturm auf dem Teuto-Kamm. Auf langen Steigungen (bis zu 14 Prozent steil) waren fast 200 Höhenmeter zu überwinden. Für das beste Resultat im Dress eines Bielefelder Vereins sorgte Jana Palmowski (SV Brackwede) in 25:14 Minuten als Zweite der Frauenwertung.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema