Jens Bechtloff war wegen seiner sechs Feldtore einer der auffälligsten TSG-Spieler bei der 29:33-Niederlage.  - © Peter Unger
Jens Bechtloff war wegen seiner sechs Feldtore einer der auffälligsten TSG-Spieler bei der 29:33-Niederlage.  | © Peter Unger

Die TSG enttäuscht ihren Coach

Altenhagen-Heepen unterliegt dem Mitaufsteiger TV Bissendorf-Holte nach einer indiskutablen ersten Viertelstunde mit 29:33. Für Leif Anton ist das „schwierig zu verstehen“.

Uwe Kleinschmidt

Bielefeld. Das war nicht im Sinne des Trainers. Der stets um sachliche wie auch freundliche Analyse bemühte TSG-Coach Leif Anton verließ den Pfad seiner Tugenden nach diesem Spiel seiner Handballer: „Wir müssen feststellen, dass wir im zweiten Heimspiel in Folge die Grundvoraussetzungen an einen Drittliga-Aufsteiger nicht erbracht haben: mit Motivation, Überzeugung und dem Umsetzen der Vorgaben ins Spiel zu gehen." Heraus sprang eine 29:33-Niederlage, die viel zu schnell besiegelt war.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema