Jocelyn Hampel erzielte in Essen das 2:0, das sich später als Siegtor entpuppen sollte. - © Thomas F. Starke
Jocelyn Hampel erzielte in Essen das 2:0, das sich später als Siegtor entpuppen sollte. | © Thomas F. Starke

NW Plus Logo Bielefeld Arminias Frauen landen einen Coup

Beim Topteam SGS Essen II gelingt ein 2:1-Erfolg, der noch sehr wertvoll sein dürfte.

Uwe Kleinschmidt

Essen/Bielefeld. Armininnen-Trainer Tom Rerucha war mit einer gehörigen Portion Siegeszuversicht in das Spiel bei Spitzenreiter SGS Essen II gegangen. Was wie das Pfeifen im Walde geklungen haben mag, stellte sich als realistische Einschätzung der Kräfteverhältnisse heraus: Mit 2:1 (1:0) siegte sein aus dem Mittelfeld emporkletterndes Team auswärts und macht sich weiter auf, die Spitze der Frauenfußball-Regionalliga anzugreifen. „Dieses Spiel hat uns ein besonders wertvolles Ergebnis gebracht. Wir haben in einem sehr guten Spiel einem sehr guten Gegner stand gehalten...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema