Gleich fällt die 1.000: Carl-Moritz Wagner tritt im Spiel gegen den TuS Spenge zum finalen Siebenmeter an. Natürlich trifft er. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Gleich fällt die 1.000: Carl-Moritz Wagner tritt im Spiel gegen den TuS Spenge zum finalen Siebenmeter an. Natürlich trifft er. | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld Calle Wagner hat die nächste historische Marke im Blick

Handball: Der TSGer macht sich im Spiel gegen Bissendorf-Holte auf, seine Rekordausbeute von 1.000 Toren für die TSG auszubauen. Aber es gibt noch eine Schallmauer.

Uwe Kleinschmidt

Bielefeld. Passenderweise trägt Carl-Moritz Wagner die Zehn auf Brust und Rücken. Irgendwie stimmig, hat er doch gerade das 1.000. Tor für Bielefelds Vorzeige-Verein geworfen. In das Drittliga-Spiel an diesem Samstag um 19.30 Uhr in Heepen gegen den Aufsteiger TV BissendorfHolte geht der 36-Jährige mit der Gewissheit, wahrscheinlich einen Rekord für die Ewigkeit aufgestellt zu haben. Sein „Verfolger“ Henrik Ortmann hatte laut der TSG-Statistik bereits im April 2018 nach 926 Toren seinen letzten Einsatz für die TSG.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema