0
Morgens um acht in Bielefeld: Die TSG-Handballer beim Frühsport. - © TSG
Morgens um acht in Bielefeld: Die TSG-Handballer beim Frühsport. | © TSG

Handball TSG beantwortet die Frage der Mentalität

Der Handball-Drittligist bleibt bei zwei weiteren Testspielen ungeschlagen und überzeugt auch beim Frühsport auf dem Kesselbrink.

Uwe Kleinschmidt
15.08.2021 | Stand 16.08.2021, 08:18 Uhr

Bielefeld. Der Handball-Drittligist TSG A-H Bielefeld hat sein dreitägiges Heimtrainingslager ohne größere Schäden und ohne Niederlage überstanden. Am Samstag gab es zunächst gegen den gestandenen Drittligisten (aber nicht Staffelgegner) TSV Anderten alias HSV Hannover ein 27:27 (15:15), am Sonntag folgte ein beeindruckendes 28:25 (13:8) gegen den TSV Hannover-Burgdorf II, Ligakonkurrent des HSV. TSG- Trainer Leif Anton war auch unabhängig der Ergebnisse sehr zufrieden mit dem, was sein Team bot. Vor allem im Kampf gegen den inneren Schweinehund.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG