0
Vermisst das Ballgefühl: Anke Schröder geht derzeit öfter in die Natur als an den Tischtennis-Tisch. - © Heinz-Dieter Klusmeyer
Vermisst das Ballgefühl: Anke Schröder geht derzeit öfter in die Natur als an den Tischtennis-Tisch. | © Heinz-Dieter Klusmeyer

Bielefelder Sportler mit Zuversicht ins Jahr 2021 Erst Klassenerhalt, dann essen gehen

Die Tischtennisspielerin Anke Schröder hat viel vor. Vor allem mit dem VfB Fichte nicht abzusteigen.

Heinz-Dieter Klusmeyer
26.01.2021 | Stand 26.01.2021, 18:35 Uhr

Bielefeld. Seit gut 40 Jahren ist Anke Schröder (51) als Tischtennisspielerin für den VfB Fichte aktiv, lediglich in ihrer Jugend wechselte sie für ein Jahr in die Mädel-Bezirksligamannschaft des ESV Bielefeld. Parallel zu ihren Einsätzen in der Damen-Verbandsliga verstärkt Anke Schröder mit viel Spaß auch die 3. Herrenmannschaft der Fichter, die in der 1. Kreisklasse auf Punktejagd geht. Die momentane Corona-Krise hat auch sie zum Nachdenken gebracht, ihre positive Grundeinstellung wurde dadurch aber nicht erschüttert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG